Leitziele

Ziel der offenen Kinder -u. Jugendarbeit in Bergen ist, dass alle jungen Menschen befähigt werden an allen wichtigen gesellschaftlichen Bereichen teilhaben zu können. So bietet sie jungen Menschen Gelegenheiten, ihre Erfahrungswelt zu erweitern, Erfolge und Anerkennung zu erreichen, Bedürfnisse. Nach Kommunikation und Entspannung in der Gruppe Gleichaltriger zu befriedigen, soziale und demokratische Verhaltensformen zu erproben bzw. zu üben und sich mitgesellschaftlichen Werten auseinander zu setzen. Offene Jugendarbeit zielt darauf ab Jugendliche bei Freiwilligkeit der Teilnahme ein Handlungsfeld für Eigenverantwortung und Mitgestaltung zu geben. Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Förderung und Eingliederung von freien Jugendgruppen und die Integration von ausländischen Jugendlichen. In der heutigen Zeit haben immer mehr Jugendliche das Bedürfnis, Angebote sporadisch nach Lust und Laune oder in Abhängigkeit von Ort und Anbieter in Anspruch zu nehmen. Eine so genannte soziale Verweigerungshaltung trifft vor allem Vereine und Verbände, die Jugendarbeit in einem regelmäßigen Rhythmus oder mit einem bestimmten Ziel anbieten. In dieser Zeit kommt der offenen Jugendarbeit eine besondere Rolle zu. Sie wird zum einen versuchen, Jugendliche, die sich offensichtlich verweigern, aus der Reserve zu locken, und muss zum anderen darauf bedacht sein, aus diesem Potential von Jugendlichen immer wieder einen Teil den Angeboten der Vereine und Verbände zuzuführen.